Halbmonde auf den Nägeln verraten Gesundheitszustand.

Schöne Nägel sind für Frau wie Mann ein Zeichen von Attraktivität. Ein gesunder Nagel ist fest, hat eine glatte Oberfläche und lässt sich leicht biegen. Veränderungen wie weiße Flecken, Verformungen oder Brüchigkeit können auf Vitaminmangel oder bestimmte Krankheiten hinweisen. Das gilt auch für den sogenannten "Halbmond".

Anna Hoychuk/shutterstock

Den Halbmond, in der Fachsprache als „Lunula“ bezeichnet, hat jeder Mensch auf seinen Finger- und Zehennägeln. Er hebt sich farblich vom Rest des Nagels ab. Was viele nicht wissen: Dieser Bereich des Nagels gilt als besonders sensibel. Veränderungen der Lunula können laut der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) auf krankhafte körperliche Veränderungen hinweisen. Auch wenn die Schulmedizin die TCM kritisch betrachtet, haben bereits viele Menschen von diesem Wissen profitiert und eine Lösung für ihre Beschwerden gefunden. 

Pixabay

Du solltest insgesamt 8 bis 10 Lunulas an den Fingernägeln beider Hände haben. Weniger als 8 Halbmonde können darauf hinweisen, dass die Zirkulation im Körper gestört ist, sodass das Energieniveau abfällt und der Betroffene häufig unter Müdigkeitserscheinungen leidet. Ein Halbmond sollte etwa 1/5 der Fläche deines Nagels einnehmen. Ist die Lunula bei dir sehr stark ausgeprägt, bedeutet dies, dass dein Körper fast schon zu viel arbeitet. Er könnte z.B. gerade mit der Bekämpfung einer Infektion beschäftigt sein. Weiterhin sollte die Lunula elfenbeinfarben bis weiß sein. Je heller sie ist, desto gesünder bist du.

In der TCM bedeutet eine spärlich vorhandene Lunula, dass der Mensch unter Anämie (Blutarmut) oder Unterernährung leidet. Ist der Halbmond blass oder bläulich, weist dies auf Diabetes hin. Rötliche Flecken zeigen dagegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen an. Ist die Lunula klein bzw. kaum vorhanden, können Verdauungsstörungen, zu viele Giftstoffe im Körper oder ein langsamer Stoffwechsel vorliegen. Wenn du gar keine Lunula hast, könnte es sein, dass du psychisch nicht im Reinen mit dir bist.

Ein kleiner oder fehlender Halbmond speziell auf dem Zeigefinger deutet Probleme mit dem Darm, der Bauchspeicheldrüse oder den Fortpflanzungsorganen an. Ist die Lunula auf dem Mittelfinger nicht mehr sichtbar, kann dies auf einen zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck oder ein Schilddrüsenproblem hinweisen. Fehlt der Halbmond auf dem Ringfinger, handelt es sich um Darmstörungen.

asd

Wie du siehst, lohnt es sich, ab und an einen Blick auf deine Lunulas zu werfen. Dennoch solltest du nicht in Panik verfallen, wenn du eines der Symptome bei dir entdeckst. Suche im Zweifelsfall einen Arzt auf und lass dich durchchecken.

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant