Mit diesen 10 simplen Tipps purzeln die Pfunde wie von selbst.

Diäten können eine ganz schön langwierige und spaßfreie Aktion sein - vor allem, wenn man nicht gleich Ergebnisse sieht. Diese Tricks kannst du aber ganz leicht in deinen Alltag einbauen und so spielend leicht nebenbei abnehmen.  

Mancher dieser 10 Abnehm-Tipps mag dir sonderbar vorkommen - aber es funktioniert! Wenn du dir diese Tricks angewöhnst, werden die Pfunde bald ganz von allein purzeln, ohne dass du es merkst.

1. Abnehmen durch Telefonieren: Heutzutage hängen wir sowieso stets am Handy. Wenn du das nächste Mal einen Anruf bekommst, bleibe nicht sitzen, sondern laufe beim Telefonieren umher. Je nach Redebedarf verbrauchst du so bis zu 1.000 Kalorien pro Monat. Das sind umgerechnet 1,5 Kilo Gewichtsverlust im Jahr. Plappern macht also schlank!

flickr/herlitz_pbs

2. Salat zuerst: Wenn man als Vorspeise einen Salat isst, ist man zum Hauptgang schon weniger hungrig und nimmt weniger Kalorien zu sich. Der Salat sollte allerdings  zum Großteil aus Gemüse bestehen und ein kalorienarmes Dressing haben. Also lieber Balsamico als ein French Dressing. Weiterer Tip: Das Dressing nicht direkt über den Salat kippen. Nutze stattdessen einen separaten Behälter und tunke die einzelnen Bissen ein - das spart ebenfalls Kalorien.

flickr/Yvonne Brettnich

3. Sattmacher Apfel: Wenn du nicht vor jeder Mahlzeit einen Salat essen willst, kannst du ihn auch durch einen Apfel ersetzen. Äpfel sättigen stark, da sie viele Ballaststoffe enthalten.

flickr/Justus Blümer

4. Gesundes Fett: Nüsse haben jede Menge gesunde, ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. Sie sättigen außerdem schnell und halten dich davon ab, zu weiteren Snacks zu greifen. Da Nüsse zwar gesund, aber auch kalorienreich sind, sollte man nicht mehr als eine halbe Handvoll pro Tag zu sich nehmen. flickr/Martin Fisch

5. Geh zum Süßigkeitenautomaten: Ja, ganz richtig gehört! Denn die Portionen im Automaten sind sehr klein. Auf diese Weise kommst du nicht in Versuchung dich an einer großen Tüte zu überessen, wenn dich mal der Zuckerrausch übermannt.

flickr/Salim Fahdley

6. Schlaf dich schlank: In der Hektik des Alltags ist es oftmals schwer, genügend Schlaf zu bekommen. Aber es ist absolut wichtig für deine Gesundheit und zum Abnehmen. Über Nacht regeneriert sich der Körper und die Energie dazu kommt aus den körpereigenen Fettreserven. Außerdem macht Schlafmangel hungrig, denn so werden weniger Sättigungshormone produziert. Deshalb für mindestens 7 Stunden Nachtruhe sorgen. Und sogar während des Schlafens verbrennst du 70 Kalorien pro Stunde.

flickr/diastème

7. Eigener Kaffee: So manche Coffee-To-Go-Kreationen mit Sahne, Schokolade und Sirup haben mehr Kalorien als ein Hauptmenü. Deshalb lieber den hausgebrühten Wachmacher vorziehen, da weiß man genau was drinsteckt.

flickr/Marcelo Alves

8. Finger weg von Weißmehlprodukten: Sie enthalten sehr viele Kohlenhydrate und Kalorien. Nudeln, Reis und Weißbrot kannst du aber super durch ihre Vollkorn-Versionen ersetzen.

flickr/Katrin Morenz

9. Wasser marsch: Wenn du Durst hast, sendet dein Körper auch oftmals Hungersignale aus. Deshalb ist es wichtig, dass du immer genügend Wasser zu dir nimmst. Wenn du vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser trinkst, hast du im Magen auch nicht mehr so viel Platz für weitere Nahrung.

flickr/GLOBAL 2000

10. Jede Bewegung zählt: Halte Buch darüber, wie viele Minuten du am Tag nicht sitzend verbringst. Mindestens 2 Stunden Bewegung täglich sollten es sein. Als Bewegung zählt dabei alles: vom Spaziergang um den Block, Treppensteigen statt Aufzug nehmen, oder einfach mit den Kindern auf dem Spielplatz toben. Alles Kalorienkiller!

flickr/Thomas Kohler

Dank dieser 10 Abnehm-Tipps musst du auf fast nichts verzichten und verlierst trotzdem Gewicht - sagenhaft! 

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant