So wirst du rote Knötchen an deinem Arm wieder los.

Hast du schon einmal kleine, rote Knötchen an deinen Armen festgestellt? Falls die Antwort ja sein sollte, könntest du an Lichen pilaris leiden. Du musst dir aber keine Sorgen machen, denn wir haben gleich ein paar Methoden am Start, mit denen du diesem unansehnlichen und lästigen Problem den Garaus machen kannst.

Bei der sogenannten Hornknötchenflechte oder auch Reibeisenhaut handelt es sich um eine weit verbreitete Verhornungsstörung der Haarfollikel. Das ist zwar relativ harmlos, aber insbesondere Menschen mit einem niedrigen Selbstwertgefühl leiden unter dem optischen Makel.

Pin 1 

Betroffen sind vor allem Menschen mit einer Neigung zu trockener Haut, darunter insbesondere Frauen und Jugendliche. Die Knötchen zeigen sich hauptsächlich an den Streckseiten der Oberarme und Oberschenkel. Dabei bilden sich kleine Hornpfröpfe, die die Öffnungen der Haarfollikel verschließen.

Pin 2

Zur Bekämpfung gilt es, fortan ein paar Dinge zu beachten. Als Erstes musst du Seife verwenden, die deine Haut nicht noch weiter schädigt. Solltest du eine besonders sensible Haut haben, kannst du z.B. Aleppo-Seife benutzen. So kannst du sie auf ganz natürliche Weise mit Feuchtigkeit versorgen.

Pin 3

In der Feuchtigkeit liegt nämlich auch der Schlüssel zum Erfolg. Frage am besten in der Apotheke nach einer guten Körperpflegelotion und creme die betroffenen Stellen mindestens zweimal am Tag ein. Wenn nötig, kannst du die Lotion natürlich auch öfter auftragen.

Pin 4

Um überschüssigen Talg aus den Poren zu entfernen, solltest du zudem einmal in der Woche ein Körperpeeling durchführen. Vermenge dazu etwas Kokosöl mit braunem Zucker und massiere die betroffenen Bereiche sanft – du möchtest deiner Haut ja keinen weiteren Schaden zufügen. Danach solltest du das Gemisch gründlich abwaschen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Pin 5

Sollte der Ausschlag dennoch nicht zurückgehen, empfiehlt es sich, einen Hautarzt aufzusuchen. Dieser kann dir dann spezielle harnstoff-, milchsäure- oder salicylsäurehaltige Salben verschreiben.

Wenn du diese Tipps befolgst, hast du aber eine gute Chance, die Reibeisenhaut auch so loszuwerden. Und dann kann der Sommer endlich richtig beginnen!

Diese Webseite ist weder dazu gedacht noch geeignet, professionelle Beratungen, Untersuchungen, Behandlungen, Diagnosen, etc. durch Ärzte, Apotheker, Psychotherapeuten, Heilpraktiker und/oder andere medizinische Fachleute zu ersetzen, zu ergänzen oder zu widerlegen. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Kommentare

Auch interessant